Kunstrasen WELLNESS
Primaflor - Ideen in Textil
  • Robuster Kurzflor-Kunstrasen: mit ansprechender Optik und verschiedenen Farben
  • Exzellente Verarbeitung und UV Beständigkeit
  • Material: 100% Polypropylen; Gesamthöhe von 12 mm
  • Vielseitig im Indoor- und Outdoorbereich einsetzbar: optimaler Kunstrasen für Landschaftsbau, Bootsbau, Terrassen, Minigolfplätze, Schwimmbäder, Hotels, Gastronomie, usw.
  • Wasserdurchlässigkeit: 60 l/min/m²: für ein optimales Wasserablaufverhalten

Breite
Farbe

25,00 €
(25,00 € pro 1 m2)

inkl. 19% USt. , zzgl. Versand (Paket-Sperrgut)

sofort verfügbar
 

 

Kunstrasen Bunt, 200cm,400cm, 12mm, hochwertig, viele Farben, Meterware

Unser Kunstrasen WELLNESS eignet sich für den Innen- sowie den Außeneinsatz. Er ist optisch ansprechend und weist eine robuste Oberfläche auf, wodurch er sich für die Nutzung an Orten mit ausgeprägtem Publikumsverkehr und starker Beanspruchung, wie beispielsweise auf Minigolfplätzen oder Messen, eignet.
  • Robuster Kurzflor-Kunstrasen: mit ansprechender Optik und verschiedenen Farben
  • Exzellente Verarbeitung und UV Beständigkeit
  • Material: 100% Polypropylen; Gesamthöhe von 12 mm
  • Vielseitig im Indoor- und Outdoorbereich einsetzbar: optimaler Kunstrasen für Landschaftsbau, Bootsbau, Terrassen, Minigolfplätze, Schwimmbäder, Hotels, Gastronomie, usw.
  • Wasserdurchlässigkeit: 60 l/min/m²: für ein optimales Wasserablaufverhalten

 

Details
 
Artikelnummer:
20-2332XL
Inhalt:
1,00 m2
Rollenbreite:
200cm, 400cm
Max. Rollenlänge:
2500cm
Gesamthöhe (ca. in mm):
12
Gesamtgewicht (ca. in g/m²):
1800
Material:
100% Polypropylen - 
Wasserdurchlässigkeit:
60 l/min/m²
UV-Beständigkeit (DIN 53387):
> 6.000 Std.
 

Produktinformation Kunstrasen WELLNESS

WELLNESS ist ein Kunstrasen aus 100% Polyester und einer Gesamthöhe von 12 mm. Diese Eigenschaften verleihen ihm eine sehr robuste Oberfläche sowie einen angenehmen Trittkomfort.

Durch seine ausgeprägte Strapazierfähigkeit ist er vielseitig einsetzbar. Er eignet sich sowohl für den Einsatz auf sportlichen Untergründen, wie beispielsweise Minigolfplätzen, als auch im Garten, auf Messen oder anderen Veranstaltungen.
Er weist ein Wasserablaufverhalten von 60 l/min/m² sowie eine UV Beständigkeit von > 6.000 Std. auf, wodurch er sich auch ganzjährig im Außenbereich problemlos einsetzten lässt.

Um sich ein besseres Bild von der Qualität machen zu können, haben Sie auch die Möglichkeit Musterstücke unserer verschiedenen Kunstrasen zu bestellen.

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Verbereitung des Unterbodens
Ein guter Start!

In allen Dingen hängt der Erfolg von den Vorbereitungen ab.-Konfuzius

Primagras Kunstrasen passen nahezu in jeden Garten und benötigen lediglich einen anderen Untergrund sowie Bodenverarbeitung als natärlicher Rasen.

Hinweise:

UV-Beständigkeit: Die UV-Beständigkeit unserer Kunstrasen wird in Sonnenstunden gemessen. Sonnenstunden umschreiben die Anzahl an Stunden, die die Sonne in einem Jahr, in einer Region scheint.

Drainageeigenschaft: Unsere Primagras Kunstrasen sind so konzipiert, dass sie aufgrund der Drainageeigenschaften sowie des aufwändigen Knüpf- und Nähverfahrens das Wasser ohne Probleme in das Erdreich leiten können.

1.) Beginnen Sie die Vorbereitung mit dem Abtragen des Alt-Rasens sowie aller pflanzlichen Reste, wie Unkraut, Laub, Steinen und sonstiges organisches Material.

2.) Wässern Sie den Untergrund, der in Zukunft mit einer Kunstrasenfläche versehen werden soll und tragen Sie dort mit einem Spaten oder anderen Hilfsmitteln eine ca. 10cm tiefe Sandschicht ab.

3.) Damit Wasser in das Erdreich abfließen kann, muss nun eine Drainageschicht geschaffen werden. Der optimale Untergrund besteht aus zwei Schichten. Die erste Schicht besteht aus einer ca. 5cm hohen Kies/Split Schicht mit einer Körnung von 2-10mm. Die zweite Schicht besteht aus ca. 5cm Sand mit einer Körnung von 2mm.

4.) Um die Fläche nun tragfähig zu machen, müssen die bereits vorhandenen Drainageschichten mit einer Rüttelplatte verdichtet und plan mit einem Brett oder einer Aluminiumplatte abgezogen werden. Jede Unebenheit, die nicht beseitigt wurde, kann sich im Nachhinein in der Oberfläche widerspiegeln.


Verlegung des Kunstrasens
Jetzt geht's los!

Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude!

Hinweise:

Um eine ebene Fläche zu erreichen, kann das Stabilisierungsvlies voräbergehend mit Kunstrasenankern fixiert werden.

Um das Handling für die spätere Verlegung zu erleichtern, empfehlen wir Ihnen den Primagras Kunstrasen vorab auf einer größeren Fläche grob zuzuschneiden.

Zubehör (bei uns im Web-shop erhältlich):

1.) Verlegung des Vlieses (optional)

Sobald die Vorbereitungen des Untergrundes abgeschlossen sind, kann das Stabilisierungsvlies oder auch die Elastikschicht unmittelbar auf das Feinplanum verlegt werden. Bitte beachten Sie, dass das Vlies keine Wellen schlägt. Dies könnte die Optik des Kunstrasens negativ beeinflussen.

2.) Ausrollen des Kunstrasens

Wir empfehlen Ihnen den Primagras Kunstrasen vorab auf einer größeren Fläche grob zuzuschneiden. Des weiteren sollte immer darauf geachtet werden, dass der Kunstrasen vom Sichtfeld aus weggerollt wird, denn es erzielt eine deutlich ansprechendere Optik, wenn man in den Flor hineinschaut.

3.) Die Konfektionierung

Oftmals ist es notwendig den Kunstrasen vor Ort mit einem scharfen Teppichmesser oder Cuttermesser zu konfektionieren. Wichtig ist hier, dass der Zuschnitt immer auf der Rückseite vorgenommen wird. So laufen Sie nicht Gefahr, dass Halme unschön auf der sichtbaren Fläche durchtrennt werden.


Verlegung des Kunstrasens
Die Naht

Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an. -Sokrates

Hinweise:

Führen Sie die Konfektionierung mit Hilfe eines Doppelschnitts durch. Jede neue Bahn überlappt die vorherige um ca. 5-8cm, im Bereich der &uUml;berlappung, werden beide Bahnen freihand mit einem scharfen Teppichmesser senkrecht geschnitten. Der Nahtbereich ist anschließend so gut wie nicht mehr sichtbar.

Zubehör (bei uns im Web-shop erhältlich):

4.) Nahtband ausrollen (optional)

Zuschnitte müssen oftmals mit weiteren verbunden werden. Um eine saubere Verlegung gerade im Nahtbereich durchzuführen, empfehlen wir die Verwendung des Primagras Nahtklebebandes. Schlagen Sie die Stöße, die miteinander verbunden werden sollen, etwa 15cm nach innen und rollen Sie mittig in Längsrichtung das Nahtklebeband aus.

5.) Klebstoff auftragen

Bringen Sie nun den 2 komponentigen PU Kunstrasenklebstoff mit einem Spachtel auf das Nahtklebeband auf. Diese beiden Komponenten müssen, unter Berücksichtigung der Anleitung, miteinander vermischt und anschließend mit einem Spachtel auf dem Nahtklebeband aufgetragen werden.

6.) Der Nahtbereich

Nach dem Anbringen des Klebers, schlagen Sie die Stöße wieder zurück und drücken Sie diese gut gegeneinander auf den Kleber. Um eine optimale Klebkraft zu erreichen, sollte der Kunstrasen anschließend für 12 Stunden nicht betreten werden.


Verlegung des Kunstrasens
Die Fertigstellung!

Nur noch wenige Schritte, bis Sie Ihren neuen Kunstrasen in voller Pracht genießen können.

Hinweise:

Für die Verfüllung des Kunstrasens mit Quarzsand empfehlen wir eine Körnung von 0,4 - 0,6mm. Pro Quadratmeter sind ca. 2-4 kg notwendig. Der Quarzsand kann mit einem normalen Straßenbesen entgegen die Florrichtung eingearbeitet.

Zubehör (bei uns im Web-shop erhältlich):

7.) Naht fertig stellen

Damit der Nahtbereich so unsichtbar wie möglich wird, sollte der Kunstrasen im Übergang mit den Fingern nachgearbeitet und gegen die Polrichtung aufgestrichen werden.

8.) Die Verfüllung (optional)

Die Verfüllung mit Quarzoder Silikatsand ist je nach Höhe und Dichte der Kunstrasenqualität empfehlenswert. Der Quarzsand hilft den Fasern, dass diese aufrecht stehen bleiben, erhöhen zusätzlich das Grundgewicht der mit Kunstrasen ausgelegten Fläche und lassen den Rasen natürlicher aussehen.

9.) Kunstrasen Anker

Aufgrund verschiedener Witterungsverhältnisse, sollte der Kunstrasen zusätzlich mit Bodenankern am Untergrund fixiert werden. Diese werden im Handumdrehen je 0,5m mit einem geeigneten Hammer in den Boden geschlagen.